Monatsübung April


Am Freitag, den 12. April 2024, führten wir eine Monatsübung bei der Firma Lumplecker durch. Das Übungsszenario sah vor, dass ein Brand im Verteilerraum während Wartungsarbeiten ausbrach und sich schnell auf die angrenzende Werkstatt ausbreitete. Infolgedessen wurden vier Mitarbeiter der Firma Lumplecker im Betriebsgebäude vermisst.

Der Rauch wurde vom Firmenbesitzer bemerkt, der sofort die Feuerwehr alarmierte. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits weit fortgeschritten. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters wurde ein Atemschutztrupp zur Rettung der vermissten Mitarbeiter und zur Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt. Gleichzeitig wurde eine Wasserversorgung vom naheliegenden Löschwasserbehälter hergestellt. Ein zusätzlicher Atemschutztrupp unterstützte die Kameraden im Inneren, während unser Hubsteiger zur Brandbeobachtung in Position gebracht wurde. Etwa eine Stunde später wurde das Übungsziel erfolgreich erreicht.

Wir möchten uns herzlich bei der Firma Lumplecker für die Möglichkeit bedanken, diese Übung durchführen zu dürfen. Ebenso danken wir für die großzügige Verpflegung, die uns von der Firma Lumplecker und Eurospar Stix bereitgestellt wurde.

Ölspur

Am frühen Nachmittag des 5. April wurden wir gemeinsam mit der FF Gaflenz zu einer Ölspur in die Breitenau alarmiert.
Einem Traktor war ein Ölschlauch geplatzt und dieser zog eine Spur über etwa 2,8 km. Nachdem das Ölbindemittel aufgetragen und eingekehrt war, wurde das übrige Mittel wieder aufgeschaufelt und entsorgt.
Anschließend rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Von uns standen KDO und KLF mit 12 Mann im Einsatz.

Personensuche

Nachdem am Sonntagnachmittag ein 87-jähriger Mann als vermisst gemeldet wurde, wurde in den Abendstunden eine großangelegte Suchaktion gestartet. Neben Feuerwehr, Rettung, Bergrettung und Polizei waren auch Polizeidiensthunde, Rettungshundebrigade und Drohnenpiloten im Einsatz. Insgesamt waren 342 Personen und 25 Hunde an der Suche beteiligt. Diese musste jedoch gegen 04:00 Uhr unterbrochen und am Montagmorgen gegen 07:30 Uhr wieder fortgesetzt werden. Nach erneuter großflächiger Suche wurde der vermisste Mann um ca. 12:00 Uhr von Mitgliedern der Bergrettung in steilem, felsigem und unwegsamem Gelände unterhalb der Rotmäuer tot aufgefunden. Unsere Kameraden unterstützen die Bergrettung bei der Bergung des Verunfallten und rückten anschließend wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen beteiligten Kräften für ihren unermüdlichen Einsatz.

Brandeinsatz in Kleinreifling

Am 8. März wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren des Plichtbereiches Weyer zu einem Brandeinsatz im Dachbereich nach Kleinreifling alarmiert. Die FF Weyer unterstützte die FF Kleinreifling bei den erforderlichen Maßnahmen und sorgte mit dem Hubsteiger für die nötige Beleuchtung. Insgesamt waren 29 (inkl. Reserve) Einsatzkräfte der Feuerwehr Weyer mit 3 Fahrzeugen rund 2,5 Stunden im Einsatz.

FF-Kleinreifling: Brand am Dach eines Wohngebäudes | Feuerwehr Kleinreifling (ff-kleinreifling.at)

Wissenstest 2024

Am 2. März fand der alljährliche Wissenstest in der Mittelschule Sierning statt. Neun junge Florianis der FF Weyer stellten sich der Herausforderung, das Abzeichen zu absolvieren. Mit hervorragender Leistung konnten die jungen Feuerwehrmitglieder das Abzeichen erfolgreich abschließen.

Bronze

  • Käfer Georg
  • Schweighuber Stefan
  • Sterlinger Lena
  • Dorfmair Johanna
  • Gutmann Jennifer
  • Forstner Katharina

Silber

  • Forstner Florian
  • Lumplecker Moritz
  • Garstenauer Emily